+
Hollywood-Star Ellen Page

Ellen Page in Todesangst

"Inception"-Star: Morddrohungen per Twitter

Los Angeles - Ein Verrückter bedroht Hollywod-Schauspielerin Ellen Page mit dem Tod. Über den Kurznachrichtendienst Twitter schrieb er der 25-Jährigen, er wolle sie umbringen.

Der Unbekannte ließ sie wissen, er werde sie im nächsten Jahr töten, wenn sie nicht die Beziehung zu ihrem Freund, Schauspiel-Kollege Alexander Skarsgard, beende. Der Mord soll in der Öffentlichkeit geschehen - "in einem Club, bei einem Sportereignis, in einem Restaurant oder wenn du Autogramme gibst", so der angebliche "Fan".

Die Kanadierin, die mit Filmen wie "Juno" und "Inception" weltbekannt wurde, hat sich laut dem Promi-Portal TMZ an die Polizei in Los Angeles gewandt. Die Nachrichten, die im Laufe des Juni gesendet worden sein sollen, wurden mittlerweile gelöscht.

Im gleichen Zeitraum soll die Schauspielerin einen unheimlichen Telefonanruf erhalten haben, so TMZ. Ein Unbekannter habe angekündigt, sie beim LA Film Festval umzubringen, wo Page am 14. Juni ihren neuen Fiilm "To Rome with Love" vorstellte. Nichts passierte, die Ermttlungen laufen jedoch weiter.

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Goodbye Superhelden: Der Kinosommer ist fast vorbei, die Saison der Filmfestivals und Preisverleihungen beginnt. Damit starten auch die Spekulationen über die nächsten …
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Nach dem Ende bei der beliebten Krimi-Serie "Navi CIS" will der US-Schauspieler einen Neuanfang starten. Seine alte Rolle verfolgt ihn aber weiterhin.
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Meditationsbus lässt gestresste New Yorker entspannen
Mal eben schnell den Puls runterfahren, den Stress vergessen und in eine innere Ruhe einkehren? Das geht jetzt in New Yorks erstem Meditations-Bus.
Meditationsbus lässt gestresste New Yorker entspannen

Kommentare