+
Ellen Pompeo ist begeistert, was man ohne Penis so alles schaffen kann.

Nach seinem Ausscheiden aus "Grey's Anatomy"

Ellen Pompeo: Glücklich ohne Patrick "Penis" Dempsey

Los Angeles - Ein wenig ungeschickt mag sich Ellen Pompeo ausgedrückt haben, Fakt ist aber, dass sie ihren McDreamy in der Serie "Grey's Anatomy" so gar nicht vermisst.

Penisneid? Von wegen: „Es ist toll, wie viel man ohne Penis schaffen kann“, lachte „Grey's Anatomy“-Star Ellen Pompeo (46) bei einem Auftritt in der Talkshow „The Ellen DeGeneres Show“, die am Montag ausgestrahlt wurde. Hintergrund war eine Frage nach dem Ausscheiden ihres Co-Stars Patrick Dempsey, Fans besser bekannt als ihr Serien-Ehemann Derek „McDreamy“ Shepherd, in der zwölften Staffel der Kult-Serie.

Es sei verständlich, dass Fans wütend oder traurig über die Veränderung seien, meinte Pompeo, „aber Veränderung ist genau das, was Menschen brauchen“. Und auch für sie habe sich einiges verändert: Bei den Dreharbeiten der letzten Staffel sei sie engagierter gewesen, als sie es lange Zeit vorher war. „Grey's Anatomy“ wird seit über zehn Jahren ausgestrahlt und drehte sich ursprünglich um die Liebesgeschichte zwischen Pompeos und Dempseys Figuren.

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Grey's Anatomy: Dieser Star ist auch in Staffel 13 dabei

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare