+
Ellen Pompeo denkt über ein Ende ihrer Schauspiel-Karriere nach.

Das sind ihre Zukunftspläne

Ellen Pompeo: Schluss mit der Schauspielerei?

New York - Ellen Pompeo denkt über ein baldiges Ende ihrer Schauspiel-Karriere nach. Für ihre Zukunft hat die "Grey's Anatomy"-Darstellerin bereits konkrete Pläne.

„Grey's Anatomy“-Darstellerin Ellen Pompeo (44) könnte sich ein baldiges Ende ihrer Schauspiel-Karriere vorstellen. „Ich habe definitiv keine starke Sehnsucht nach 'Grey's' noch zu schauspielern“, sagte sie in einem Interview, das am Donnerstag auf der Website Buzzfeed veröffentlicht wurde. Vor der Kamera habe sie sich nichts mehr zu beweisen. „Ich würde es gern versuchen und schauen, ob ich auch etwas anderes machen könnte und mit etwas anderem erfolgreich sein könnte.“ Besonders interessiere sie sich fürs Produzieren. Pompeo spielt seit fast zehn Jahren in der Krankenhausserie die Hauptrolle Meredith Grey.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare