+
Der Show-Auftakt: Stefan Raab und der Sänger Semino Rossi (hinten) fahren mit einer venezianischen Gondel ein.

Frauen-Triumph beim Turmspringen - Elton mit blauem Auge

München - Moderator Elton hat sich beim “TV total Turmspringen 2010“ am Samstagabend ein blaues Auge geholt. Beim Synchronspringen mit Stefan Raab prallte Elton nach einem guten Absprung und Rückwärtssalto mit dem Gesicht in das Wasser.

“Der Arzt hat sich die Verletzung angesehen, zum Glück waren meine Augen zu, und es ist nicht mehr passiert. Momentan ist das rechte Auge noch rot, morgen wird alles rundherum blau sein“, sagte der 39-Jährige zu dem Sender ProSieben, der das Turmspringen live aus der Münchner Olympiahalle übertrug.

TV Total Turmspringen in München

TV Total Turmspringen in München

Raab und Elton landeten nach dem missglückten Sprung auf dem fünften Platz. Das Synchronspringen gewannen Beachvolleyballspielerin Ilka Semmler und Model Miriam Höller. Siegerin im Einzelspringen war die Schauspielerin Alexandra Rietz vor dem Turner Fabian Hambüchen.

Der Marktanteil lag nach ProSieben-Angaben bei der jungen Zielgruppe bei 14,7 Prozent.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ed Sheeran kommt unter die Haube: "Wir sind sehr glücklich und verliebt“
Der britische Popstar und Sänger Ed Sheeran wird seine Freundin heiraten. Das gab der 26-Jährige über Instagram bekannt.
Ed Sheeran kommt unter die Haube: "Wir sind sehr glücklich und verliebt“
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
"Sie haben bestimmt genug Toaster", schreibt der britische Komiker Russel Brand in seiner Online-Petition. Seine Forderung, Prinz Harry ein Gebäude für eine …
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
Das dritte Kind von Kim Kardashian und Kanye West heißt "Chicago". Entertainerin Kardashian gab den Namen der neugeborenen Tochter auf ihrer Webseite bekannt.
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Eine Überdosis an Medikamenten ist die Ursache für den Tod des Musikers Tom Petty im Oktober vergangenen Jahres. Das hat der zuständige Chefpathologe nun mitgeteilt.
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis

Kommentare