+
Sänger Elton John.

Designer entschuldigt sich

Elton John beendet "Dolce&Gabana"-Boykott

London - Nach einer unpassenden Äußerung des Modedesigners Domenico Dolce hatte Sänger Elton John das Modelabel "Dolce&Gabana" boykottiert. Jetzt glätten sich die Wogen.

Der italienische Modedesigners Domenico Dolce (57) hat sich für seine Aussage über „synthetische Babys“ entschuldigt - als Reaktion erklärt Popstar Elton John (68) seinen Boykott des Labels Dolce & Gabbana für beendet. „Da sie reinen Tisch gemacht haben, freuen wir uns darauf, ihre Designs wieder zu tragen“, schrieb der Engländer am Donnerstag auf der Fotoplattform Instagram über Dolce und dessen Partner Stefano Gabbana (52). Er bedankte sich bei den Modeschöpfern, die wie er selbst offen schwul leben, und schrieb: „Wir waren schon immer große Fans ihrer Arbeit.“

Dolce hatte im vergangenen März im italienischen Magazin „Panorama“ Kinder, die per In-vitro-Fertilisation gezeugt wurden, als künstlich bezeichnet und von „gemieteten Gebärmüttern“ gesprochen - sehr zum Ärger von Elton John, der mit seinem Mann zwei Kinder hat, die von einer Leihmutter zur Welt gebracht wurden. „Ich werde nie wieder Dolce & Gabbana tragen“, tat er damals per Instagram kund.

„Ich bin ernsthaft in mich gegangen. Ich habe viel mit Stefano darüber geredet“, sagte nun Dolce in der vergangenen Woche in einem Interview des Magazins „Vogue“. „Mir ist klar geworden, dass meine Worte unangemessen waren, und ich entschuldige mich. Sie sind nur Kinder.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Die Liebe zu seiner Meghan muss groß sein. Denn künftig will Prinz Harry sogar auf ein ganz bestimmtes Laster verzichten - was dem Prinzen wohl nicht leicht fallen wird.
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Foto aufgetaucht: Ist Helene Fischer hier etwa hüllenlos?
Oha, dieses frisch aufgetauchte Foto dürfte die Fantasie von so manchem Helene-Fischer-Fan anregen: Der Schlagerstar zeigt sich beim Baden.
Foto aufgetaucht: Ist Helene Fischer hier etwa hüllenlos?

Kommentare