+
Elton John wollte einen HIV-Infizierten Jungen bei sich aufnehmen. Laut Gesetz muss er aber verheiratet sein.

Elton John darf Waisenjungen nicht adoptieren

London - Ursprünglich wollte Elton John den ukrainischen Waisenjungen Lew adoptieren. Homo-Ehen werden in der Ukraine aber nicht anerkannt. Sorgen will der Sänger trotz allem für den Jungen.

Popstar Elton John (62) will für den ukrainischen Waisenjungen Lew sorgen, auch wenn er ihn nicht adoptieren darf. Johns Partner David Furnish (47) sagte dem britischen Sender BBC am Dienstag, sie wollten für eine Änderung der Gesetze in der Ukraine kämpfen, sehen aber keine Chance, den HIV-infizierten Jungen in England großzuziehen.

“Wir werden Möglichkeiten finden, Lew und seinem Bruder von hier aus zu helfen, sie in ihrem Land zu lassen und einfach sicherzustellen, dass sie die beste verfügbare Gesundheitsversorgung, Bildung und die Möglichkeit für ein Familienleben haben.“ Ein ukrainisches Gericht hatte den Briten die Adoption vor knapp drei Monaten untersagt. Nach den Gesetzen des Landes müssen Adoptiveltern verheiratet sein. Elton John lebt mit Furnish in einer Homo-Ehe, die in der Ukraine nicht anerkannt ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare