Elton John sammelt Millionen für Hillary Clinton

New York - Bei einem ausverkauften Konzert für den Wahlkampf von Hillary Clinton hat der britische Pop-Star Elton John 2,5 Millionen Dollar (1,5 Millionen Euro) gesammelt.

Für den kurzfristig angekündigten Auftritt in der legendären Radio City Music Hall am Mittwoch in New York wurden 5000 Karten verkauft, berichtet die "New York Times". Pop-Fans und Unterstützer der demokratischen Präsidentschaftskandidatin zahlten bis zu 2300 Dollar für einen Sitzplatz.

Er sei schon immer ein begeisterter Anhänger Hillary Clintons gewesen. Keine sei besser qualifiziert, das Land zu führen, sagte der 61-jährige Musiker. Auch Hillary Clinton, ihr Mann Bill und die gemeinsame Tochter Chelsea zeigten sich unter großem Beifall auf der Bühne.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare