+
Sir Elton John will ein Buch über Aids schreiben.

Elton John schreibt Buch über Aids

London - Der britische Popstar Elton John will ein Buch über seine persönlichen Erfahrungen mit dem Tod von Freunden durch die Immunschwächekrankheit Aids schreiben.

Unter anderem werde er aus der Zeit erzählen, in der Queen-Frontman Freddie Mercury an Aids erkrankte und schließlich 1991 starb, teilte der Musiker am Montag in London mit.

Sir Elton John („Candle in the Wind“) setzt sich seit langem für den Kampf gegen Aids ein und hat unter anderem 1992 eine Stiftung gegründet, an die die Erlöse aus dem Buch gehen sollen. Der schwule Sänger (64) hat gemeinsam mit seinem Lebenspartner David Furnish einen Sohn.

Aids könne nicht allein durch Medikamente geheilt werden, sagte John. Stattdessen müssten die Menschen ihre Einstellung ändern. Er forderte „kollektive Anstrengung, die sozialen Barrieren niederzureißen und Brücken des Mitgefühls“ zu bauen. Das Buch solle auf diesem Weg helfen. Es soll im Juli erscheinen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Männer tragen Hosen, Frauen Kleider und Röcke - lange Zeit war die Kleidung von Frauen und Männern deutlich zu unterscheiden. Heute ist das nicht mehr so - ein paar …
Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen

Kommentare