+
Jerry Leiber

Elvis-Songwriter Jerry Leiber gestorben

Los Angeles - Jerry Leiber, der Songwriter von zahlreichen Rock-and-Roll- und Elvis-Presley-Hits - ist tot. Der Musiker starb nach Angaben des Präsidenten seines Musikverlags im Alter von 78 Jahren in Los Angeles.

Er starb an den Folgen eines Herzlungenversagens. Zusammen mit seinem Partner Mike Stoller schrieb und produzierte Leiber in den 50er und 60er Jahren Songs wie “Hound Dog“, “Jailhouse Rock“ und “Yakety Yak“. Die Lieder fanden besonders unter den amerikanischen Jugendlichen Anklang, die sich durch die frechen Texten ermutigt sahen, das Leben zu genießen und sich über die Erwachsenen lustig zu machen. Leiber wurde 1985 in die Songwriters Hall of Fame und 1987 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare