+
Sport ist sein Geheimnis, um seinen Körper fit zu halten: Schauspieler Elyas M'Barek.

Elyas M'Barek hält Diäten für "Schwachsinn"

Berlin - Auf ungesundes Essen zu verzichten, ist nichts für Schauspieler Elyas M'Barek. Er hält Diäten für Schwachsinn. Dennoch hat er einen Tipp, wie man seinen Körper in Form hält.

Schauspieler Elyas M'Barek (30) setzt vor allem auf Sport, um seinen Körper in Form zu halten. „Diäten sind doch Schwachsinn“, sagte der Frauenschwarm aus „Türkisch für Anfänger“ der Zeitschrift „Galamen“. Wer sich viel bewege, könne abends auch mal ein Bier trinken oder einen Burger essen. Eine Woche ohne Sport? „Gibt's bei mir nicht.“ Für seinen Job sei es sehr wichtig, gut auszusehen, sagte der 30-Jährige. „Es reicht ja, wenn ich die Typen mit Bierbauch spiele, wenn ich 50 bin.“ Am Donnerstagabend wurde M'Barek beim Style Award des „Musikexpress“ in Berlin mit dem Titel „Gentleman des Jahres“ bedacht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare