+
Elyas M'Barek.

"Ich war zu spießig fürs Berghain"

Elyas M'Barek meidet Berliner Clubs

Berlin - Der Schauspieler Elyas M'Barek hat keine guten Erfahrungen mit Berliner Clubs gemacht. Einen großen Vorteil im Vergleich zu München hat die Hauptstadt jedoch nach Ansicht des Frauenschwarms.

„Ich war nur einmal im Berghain, eine Viertelstunde, sehr früh am Sonntagmorgen, auf Alkohol. In bestimmte Welten kannst du nur eindringen, wenn du dich chemischen Substanzen widmest“, sagte der 32-Jährige dem „Tagesspiegel am Sonntag“ (22. Februar). „Ich war zu spießig fürs Berghain“, fügte der „Fack ju Göhte“-Star über den weltberühmten Berliner Club hinzu.

Einen Unterschied zu München, wo M'Barek geboren wurde und inzwischen wieder lebt, hat er aber auch ausgemacht: „In Berlin kannst du leben, wie du möchtest und wirst nicht blöd angeguckt.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Skandal-Rapperin Schwesta Ewa war acht Monate in Untersuchungshaft. Jetzt ist die 32-Jährige auf freiem Fuß und erregt in den sozialen Netzwerken mit einem Clip gleich …
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt

Kommentare