+
Elyas M'Barek (l.) und Josefine Preuß spielen die Hauptrolle in der Serie und dem Kinofilm "Türkisch für Anfänger".

Elyas M'Barek: Migrationshintergrund klingt nach "Krankheit"

Frankfurt/Main - Er ist bekannt aus der Serie "Türkisch für Anfänger". Elyas M'Barek ist Sohn eines tunesischen Vaters und österreichischen Mutter. Trotzdem war Integration für ihn nie ein Thema.

Der Schauspieler Elyas M'Barek mag den Begriff Migrationshintergrund nicht. „Das klingt nach einer Krankheit“, sagte der 29-Jährige in einem Interview für die Hörfunksendung „hr1-Talk“, die am Sonntag ausgestrahlt wird. Der Österreicher M'Barek hat einen tunesischen Vater und eine österreichische Mutter und ist in München aufgewachsen. Das Thema Integration war für ihn dennoch nie wirklich wichtig: „Wir hatten nie das Bedürfnis, uns zu integrieren.“ Auch er selbst habe nie das Gefühl gehabt, sich anpassen zu müssen.

M'Barek ist seit Donnerstag in dem Film „Türkisch für Anfänger“ zu sehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taylor Swift staunte nicht schlecht
Zwei Fans von Taylor Swift überraschten die Sängerin. Sie wurde Zeugin eines Heiratsantrags.
Taylor Swift staunte nicht schlecht
David Hasselhoff heiratet zum dritten Mal
Er trägt seinen Ehering schon vor der Hochzeit: David Hasselhoff will es noch einmal wissen.
David Hasselhoff heiratet zum dritten Mal
Nicht gerade nett: Das sagt Dieter Thomas Kuhn über Helene Fischer
Die Welt dreht sich nicht um Helene Fischer? In einem Interview nimmt Sänger Dieter Thomas Kuhn kein Blatt vor den Mund, was er von der Sängerin hält.
Nicht gerade nett: Das sagt Dieter Thomas Kuhn über Helene Fischer
Olivenöl kann Faltenbildung vorbeugen
Feuchtigkeitsspendend, Haar- und Hautpflegend - Olivenöl findet sich nicht nur in der Küche, sondern auch in verschiedenen Kosmetikprodukten. Der natürliche Inhaltsstoff …
Olivenöl kann Faltenbildung vorbeugen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.