+
Elyas M'Barek fühlt sich wohl in der deutschen Filmlandschaft.

Elyas M'Barek zieht es nicht nach Hollywood

München - Spätestens seit dem aktuellen Kino-Kassenschlager "Fack ju Göhte" läuft es bestens mit der Schauspiel-Karriere von Elyas M'Barek. Hollywood-Ambitionen hat er aber trotzdem bislang keine.

"Ich finde es toll, dass ich in Deutschland Filme drehen darf", sagte der in München aufgewachsene Österreicher der neuen Ausgabe des Magazins "Playboy". "In Deutschland wird immer sofort Hollywood geschrien, wenn man einmal durchs Bild läuft", sagte der 31-Jährige. "Damit macht sich Deutschland selbst klein. Dabei haben wir hier tolle Kinofilme."

M'Barek hat kein Problem damit, von Frauen auf sein Äußeres reduziert zu werden. "Warum sollte ich mich auch beleidigt fühlen, wenn Frauen mich als Sexobjekt wahrnehmen?" Der Schauspieler ist demnächst an der Seite von Oscar-Preisträger Ben Kingsley in dem Film "Der Medicus" zu sehen.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester
Die Tragödie von Manchester hat auch Céline Dion tief bewegt. Bei einem Konzert in Leeds gedachte sie der Opfer mit rührenden Worten.
Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester
"Alarm für Cobra 11"-Star verschiebt Hochzeit
Eigentlich wollte Schauspieler Erdogan Atalay in knapp zwei Wochen heiraten. Daraus wird jedoch nichts - die Sterne stehen zu ungünstig.
"Alarm für Cobra 11"-Star verschiebt Hochzeit
Flugbegleiter huldigen Britney Spears
Im Video zu ihrem Hit "Toxic" tänzelte Spears 2004 als Stewardess durch ein Flugzeug. 13 Jahre später heißen echte Flugbegleiter die Sängerin in Asien willkommen - mit …
Flugbegleiter huldigen Britney Spears
Sterne stehen nicht richtig: „Cobra 11“-Star verschiebt Hochzeit 
Eigentlich war die Hochzeit von „Alarm für Cobra 11“-Star Erdogan Atalay (50) und seiner Verlobten (40) für den 7. Juli geplant. Doch daraus wird erstmal nicht, da die …
Sterne stehen nicht richtig: „Cobra 11“-Star verschiebt Hochzeit 

Kommentare