+
Emilia Clarke fand ihren Job in einem Callcenter deprimierend. Foto: Nina Prommer

Emilia Clarke frustriert vom Job im Callcenter

Berlin (dpa) - Um ihre Miete zu bezahlen, hat die britische Schauspielerin Emilia Clarke (29) in einem Callcenter gearbeitet.

"Meine Aufgabe war es, im Auftrag von Wohltätigkeitsorganisationen Leuten Geld aus der Tasche zu ziehen", sagte der "Game of Thrones"-Star dem Magazin "Glamour" (Juli-Ausgabe).

"Ein deprimierender Job. Ich habe das vier Schichten lang gemacht und dann gekündigt", beschreibt Clarke. Mittlerweile wurde die Schauspielerin zweimal für den Emmy nominiert und 2015 vom "Esquire"-Magazin zur "Sexiest Woman Alive" gekürt. In der blutigen Fantasy-Serie "Game of Thrones" spielt sie die Drachenmutter und Anwärterin auf den Eisernen Thron Daenerys Targaryen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Kommentare