+
Nach neun Jahren Pause wird der amerikanische Rapper Eminem nächstes Jahr wieder einen Film drehen.

Eminem wieder vor der Kamera

London - Nach neun Jahren Pause wird der amerikanische Rapper Eminem nächstes Jahr wieder einen Film drehen. In welche Rolle er schlüpfen soll und warum der Regisseur ausgerechnet ihn dafür haben wollte:

Wie das Musikmagazin “NME“ im Internet berichtet, konnte der US-Drehbuchautor und Produzent Kurt Sutter Eminem gewinnen, in die Rolle eines gestrauchelten Boxers zu schlüpfen.

Polizeifotos von Promis

Polizeifotos von US-Stars

Der 38-jährige Musiker aus Missouri sei genau die richtige Besetzung, weil er in seinem Leben schon viel zu kämpfen gehabt habe, vor allem auch gegen die Dämonen der Sucht, so Sutter: “Er wird einen Boxchampion spielen, der auf hartem Boden landet und darum kämpfen muss, für seine junge Tochter sein Leben zurückzugewinnen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Formel-1-Pilot Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Lewis Hamilton ist ein erfolgreicher Sportler. Er verfolgt aber auch die politischen Ereignisse und bekennt sich als Fan der deutschen Kanzlerin. Imponiert hat ihm vor …
Formel-1-Pilot Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"

Kommentare