+
Ungleiche Bezahlung für Frauen und Männer: Das gibt es auch in Hollywood. Foto: Richard Shotwell

Freiwilliger Verzicht

Emma Stone: Männliche Co-Stars senken Gage aus Solidarität

Emma Stone verdient manchmal so viel, wie ihre männlichen Kollegen. Die würden nämlich freiwillig auf einen Teil ihrer Gage verzichten - der Gerechtigkeit halber.

Los Angeles (dpa) - Oscar-Preisträgerin Emma Stone ("La La Land") beschwert sich in einem Zeitungsinterview über die ungleiche Bezahlung für Frauen und Männer in Hollywood.

Zugleich dankt sie für die Solidarität männlicher Co-Stars: Kollegen hätten auf eine höhere Gage verzichtet, um damit auf dem gleichen Niveau wie sie zu liegen, erzählt Stone im Interview der US-Zeitschrift "Out". Die Männer hätten dies als fair und richtig empfunden. Stone verweist auf "mehrere" Co-Stars, ohne jedoch Namen zu nennen.

Frauen bekämen in Hollywood bestenfalls 80 Cent verglichen mit einem Dollar für Männer, sagt Stone. Öffentlich sei kaum bekannt, dass männliche Schauspieler selbstlos auf Geld verzichteten, um so eine faire Bezahlung zu erwirken.

Stone war zuletzt mit Ryan Gosling in der Musical-Romanze "La La Land" zu sehen. Im November kommt ihr neuer Film "Battle of the Sexes" in die deutschen Kinos.

In dem Tennis-Drama spielt sie die Sportlerin und Frauenrechts-Aktivistin Billie Jean King, die 1973 von dem Wimbledon-Champion Bobby Riggs (Steve Carell) herausgefordert wurde. Das Match, das King in drei Sätzen gewann, ging als "Battle of the Sexes" oder "Kampf der Geschlechter" in die Sportgeschichte ein.

Emma Stone in "Out"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Männer tragen Hosen, Frauen Kleider und Röcke - lange Zeit war die Kleidung von Frauen und Männern deutlich zu unterscheiden. Heute ist das nicht mehr so - ein paar …
Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen

Kommentare