+
Emma Watson.

„Mom & Me & Mom“

Emma Watson versteckt Bücher in Londoner U-Bahn

London - Schauspielerin Emma Watson (26, „Harry Potter“) hat mehrere Bücher an Londoner U-Bahnhöfen versteckt.

Auf Instagram veröffentlichte sie ein Video, das sie dabei zeigt, wie sie ein Buch an einer Rolltreppe ablegt. Dazu schrieb sie: „Ich habe Ausgaben von „Mom & Me & Mom“ in der Tube versteckt. Schaut, ob ihr eine finden könnt!“ 

Watson unterstützte damit die Aktion „Books On The Underground“ (Bücher in der U-Bahn), bei der sogenannte „Bücherfeen“ ihren Lesestoff für andere an Haltestellen auslegen.

Bereits im Januar hatte Watson einen virtuellen feministischen Bücherclub, „Our Shared Shelf“, ins Leben gerufen - sie schlägt dabei Bücher vor, die die mittlerweile fast 150.000 Mitglieder anschließend diskutieren können. Derzeit steht das Buch „Mom & Me & Mom“ der US-amerikanischen Autorin Maya Angelou (1928-2014) auf ihrer Liste. Das Buch ist der siebte und letzte Teil einer autobiografischen Reihe und beschreibt Angelous Verhältnis zu ihrer Mutter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IMM Cologne: Die neue Lust am Dekorieren
Schnickschnack liegt im Trend - und mit ihm ist wieder dekorativer Stauraum gefragter denn je. Oder die Sachen werden arrangiert. Es muss natürlich so aussehen, als sei …
IMM Cologne: Die neue Lust am Dekorieren
Kein Facebook für Töchter von Facebook-Geschäftsführerin
Die Töchter von Sheryl Sandberg wären gerne bei Facebook, aber sie sind nicht alt genug.
Kein Facebook für Töchter von Facebook-Geschäftsführerin
Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben

Kommentare