+
Emma Watson

Emma Watson wechselt die Uni

London - “Harry Potter“-Star Emma Watson wechselt im Herbst von der renommierten Brown University im US-Staat Rhode Island an eine andere Hochschule.

Entgegen Berichten sei aber nicht Mobbing der Grund für den Hochschulwechsel, teilte eine Sprecherin der 21-jährigen Schauspielerin, Vanessa Davies, am Samstag mit. Watson wolle ein Fach studieren, das an der Brown University nicht angeboten werde. An welcher Hochschule die britische Schauspielerin ab Herbst studieren wolle, teilte Davis nicht mit.

Zuvor hatten mehrere Online-Medien unter Berufung auf Kommilitonen Watsons berichtet, die Schauspielerin habe die Eliteuniversität Brown verlassen, weil sie dort gemobbt worden sei. Davies wies die Berichte zurück und sagte, Watson habe ihre Zeit an der Brown University sehr genossen und dort viele enge Freundschaften geschlossen. Watson hatte sich vor kurzem eine Auszeit von ihrem Studium genommen, um sich auf ihre Filmkarriere zu konzentrieren. Die 21-Jährige ist vor allem als Darstellerin der Hermione in den “Harry Potter“- Filmen bekannt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Helene Fischer singt beim Pokalfinale und bekommt Pfiffe statt Applaus. War das nur ein Missverständnis der Frankfurter Fans? Oder zeigt sich da Kommerzkritik? Der DFB …
Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Liam Cunningham bereitet sich auf Ende der Serie vor
De "Game of Thrones"-Star Liam Cunnigham bereitet sich auf das Leben nach der Serie vor. Angst vor ausbleibenden Rollenangeboten muss er nicht haben.
Liam Cunningham bereitet sich auf Ende der Serie vor
Mario Testino wurde prüde erzogen
Früher war Nacktheit für ihn tabu. Mittlerweile geht Starfotograf Mario Testino damit lockerer um
Mario Testino wurde prüde erzogen
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Sein Restaurant macht mit hohen Wasserpreisen Schlagzeilen. Nun hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet. Ganz in der Nähe von jeder Menge Wasser.
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel

Kommentare