+
Schauspielerin Emma Watson. 

Bizarres Begräbnis bei "Harry Potter"

Emma Watson widmet Preis ihrem totem Hamster

Los Angeles - Emma Watson hat eine besondere Auszeichnung nicht etwa ihren Eltern, sondern ihrem verstorbenen Hamster gewidmet. Der Tod des kleinen Nagers ist eng mit "Harry Potter" verknüpft.

Die 24-jährige Britin wurde in Los Angeles als "British Artist of the Year" (britischer Künstler des Jahres) ausgezeichnet. In ihrer berührenden, aber auch witzigen Dankesrede bei den Britannia-Awards, die am Sonntag (Ortszeit) im US-Fernsehen ausgestrahlt wurden, erzählte Watson, dass ihr Hamster Millie während der Dreharbeiten zum ersten „Harry Potter“-Film gestorben sei, in dem sie 2001 als Elfjährige ihr Filmdebüt feierte.

Die Bühnenbildner hätten daraufhin einen "kleinen, mahagonifarbenen Hamster-Sarg mit Samtfutter und silberner Gedenktafel" gebaut. Watson widmete dem Tier lächelnd den Preis mit den Worten: "Ruhe in Frieden, Millie. Der hier ist für dich."

Emma Watson: Ihre schönsten Fotos

Emma Watson: Ihre schönsten Fotos

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Geissens: Schlimmer Schockmoment für Davinas Freund
Was ein Schock für den Freund von Davina Geiss und seine Crew: Vor einem Konzert seiner Band „Bars and Melody“ musste die Polizei anrücken, da ein bewaffneter Mann für …
Die Geissens: Schlimmer Schockmoment für Davinas Freund
Erste Victoria's Secret-Show in China
US-Superstar Katy Perry darf nicht nach China, auch Gigi Hadid fehlt. Erstmals kommt die große Dessous-Show von Victoria's Secret nach China. Die Offensive auf dem …
Erste Victoria's Secret-Show in China
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln
Mehrere Hurrikane wüteten in der Karibik. Der britische Thronfolger Prinz Charles machte sich vor Ort ein Bild vom Ausmaß der Zerstörungen.
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln
Nach Belästigungs-Vorwürfen verlässt Jeffrey Tambor die Serie „Transparent“
Jeffrey Tambor muss seine Koffer packen: Zwei Schauspielerinnen hatten erklärt, er habe sie am Set mehrfach sexuell belästigt. Nun verlässt er die Serie.
Nach Belästigungs-Vorwürfen verlässt Jeffrey Tambor die Serie „Transparent“

Kommentare