+
Bernie Ecclestone

 Hauptverdächtiger festgenommen

Entführte Schwiegermutter: Polizei hält Ecclestones Piloten für Drahtzieher

São Paulo - Die brasilianische Polizei nahm am Montag (Ortszeit) einen Hubschrauberpiloten fest, der für Formel-1-Chef Bernie Ecclestone und dessen Familie gearbeitet hatte. Er soll die Entführung von Ecclestones Schwiegermutter geplant haben. 

Der Hauptverdächtige im Entführungsfall Ecclestone kommt aus dem Umfeld der Familie: Die brasilianische Polizei nahm am Montag (Ortszeit) einen Hubschrauberpiloten fest, der für Formel-1-Chef Bernie Ecclestone und dessen Familie gearbeitet hatte. Die Polizei hält ihn nach eigenen Angaben für den Drahtzieher im Fall der Entführung von Ecclestones Schwiegermutter Aparecida Schunck Flosi Palmeira, die am Vortag unversehrt aus der Gewalt der Kidnapper befreit wurde.

Der festgenommene Jorge Eurico da S. habe "den Alltag dieser Leute gekannt", erklärte die Polizei von São Paulo. "Er hat die Entführung geplant." S. habe im Dienst der Millionärsfamilie Ecclestone gestanden. Bei dem Polizeieinsatz zur Befreiung der Entführten waren am Sonntag bereits zwei weitere Verdächtige festgenommen worden.

Die 67 Jahre alte Aparecida Schunck Flosi Palmeira war acht Tage lang in der Gewalt von Entführern. Sie ist die Mutter von Fabiana Flosi, der 38-jährigen Ehefrau des 85-jährigen Multimillionärs Ecclestone. Sie war von bewaffneten Männern entführt worden, die sich - als Lieferanten getarnt - Zutritt zu ihrem Haus nahe São Paulo verschafft hatten.

Nach brasilianischen Medienberichten hatten die Entführer rund 30 Millionen Euro Lösegeld verlangt; den Berichten zufolge wurde vor der Befreiung aber kein Lösegeld gezahlt. Die Polizei wollte zu diesem Thema keine Angaben machen.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen Alessio beim …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Lily Collins spricht über Anorexie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorexie

Kommentare