+
Hans Magnus Enzensberger über Geld. Foto: Marcus Brandt

Enzensberger: Wer Bargeld abschafft, schafft Freiheit ab

Berlin (dpa) - Der Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger (85) warnt davor, das Bargeld abzuschaffen und nur noch elektronisch zu bezahlen. "Wer das Bargeld abschafft, schafft die Freiheit ab", sagte Enzensberger in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

"Regierungen könnten uns am Ende total kontrollieren." Über die Geldbewegung ließe sich nachvollziehen, "was die Leute so treiben. Das wäre totalitär."

Für die Liebe sei das Geld ein Störfaktor, so Enzensberger weiter. "Geld stört, weil es uns an der Aufrichtigkeit der Gefühle zweifeln lässt." Der Reiche müsse sich deshalb als arm ausgeben, damit er um seiner selbst willen geliebt wird.

Enzensbergers neues Buch "Immer das Geld! - Ein kleiner Wirtschaftsroman" erscheint Anfang Oktober bei Suhrkamp.

Buch bei Suhrkamp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Musiklegende Cher hat gerade ihren 71. Geburtstag gefeiert. Trotzdem stand die Sängerin in einem mega knappen Kostüm bei den Billboard Music Awards 2017 auf der Bühne …
Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Bald ist es soweit - dann wird Sängerin Beyoncé Zwillingsmama. Am Wochenende feierte die 35-Jährige eine riesige Baby-Fete und zeigte ihre gewaltige Kugel. 
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Auch Musiker können wichtige Mahner gegen Antisemitismus und Rassismus sein. Jetzt wird Peter Maffay für sein Engagement ausgezeichnet.
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel
Die frisch verheiratete Pippa Middleton verbringt nach britischen Medienberichten ihre Flitterwochen mit Ehemann James Matthews auf einer luxuriösen Südseeinsel.
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel

Kommentare