+
Der Film "Ephraim und das Lamm" ist das Langfilmdebüt des äthiopische Regisseurs Yared Zeleke. Foto: epa/Ian Langsdon

"Ephraim und das Lamm": Kino aus Äthiopien

Berlin (dpa) - Ephraim, der neunjährige Junge, hat Heimweh. Von seinem Vater wurde er zur Zeit der Dürre ins grüne äthiopische Hochland verfrachtet. Dort, bei Verwandten, fühlt sich Ephraim fremd, stets aber hat er seinen einzigen Freund dabei: das Lamm Chuni.

Ephraim ist wenig geeignet für die Arbeit auf dem Felde, stattdessen entzückt er seine Tanten mit seinen Kochkünsten. Eines Tages muss er erfahren, dass sein Onkel für das anstehende Fest des Heiligen Kreuzes Chuni opfern möchte. Seinen geliebten Gefährten will Ephraim nicht hergeben, und also begibt sich der Junge mit dem Lamm auf den Heimweg. Dies ist das Langfilmdebüt von Regisseur Yared Zeleke, der seinen Film 2015 in Cannes vorstellte.

Ephraim und das Lamm, Frankreich/Äthiopien/D/Katar/Norwegen 2015, 94 min, FSK ab 6, von Yared Zeleke, mit Rediat Amare, Kidist Siyum, Welela Assefa.

Webseite zum Film

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare