Ministerpräsident Sellering tritt von allen Ämtern zurück

Ministerpräsident Sellering tritt von allen Ämtern zurück
+
Bob Marley war dem Cannabis-Konsum stets zugeneigt.

"Er hätte sich gefreut"

Cannabis-Marke trägt Bob Marleys Namen

Seattle - Dass die Reggae-Ikone Bob Marley dem Hanf-Rausch sehr zugeneigt war, ist bekannt. Jetzt gibt der vor mehr als 30 Jahren gestorbene Musiker einer neuen Cannabis-Marke ihren Namen.

Das Produkt "Marley Natural" solle ab Ende 2015 in Gebieten verkauft werden, in denen Marihuana legalisiert sei. Dies teilte das US-Unternehmen Privateer Holdings in Seattle mit. Die Erben des jamaikanischen Musikers beteiligen sich an der Produktlinie, die nach Angaben der Firma auch Hautpflege-Lotions und verschiedene Accessoires aus Hanf beinhalten werde.

"Mein Mann glaubte daran, dass "das Kraut" ein natürlicher und positiver Teil des Lebens und wichtig für die Welt ist", sagte Marleys Ehefrau Rita in einem Statement. "Er hätte sich auf diesen Tag gefreut". Das Unternehmen spricht von der "weltweit ersten globalen Cannabis-Marke". Wo genau das Hanf verkauft werden soll, teilte es aber nicht mit.

dpa

Mitteilung des Unternehmens

Aussagen der Marley-Erben im Video

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neil Patrick Harris ganz verliebt in seinen Mann
"Die Liebe ist nie weniger geworden", hat Schauspieler Neil Patrick Harris vor kurzem über seine Beziehung zu Ehemann David Burtka gesagt. Klar, dass auch dessen …
Neil Patrick Harris ganz verliebt in seinen Mann
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Tiger Woods saß berauscht hinter dem Steuer und verbrachte mehere Stunden in Polizeigewahrsam. Jetzt hat der Golfstar Stellung dazu genommen.
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Nach seiner Festnahme wegen Autofahrens unter mutmaßlichem Rauschmitteleinfluss hat sich der frühere Golf-Superstar Tiger Woods erstmals öffentlich zu Wort gemeldet.
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Oberteil mit Schößchen kaschiert das Bäuchlein
Mit Kleidungsstücken lassen sich Problemzonen leicht kaschieren. Sehr gut geht es mit Schößchen-Oberteilen. Allerdings sollten Frauen keine Hosen dazu tragen.
Oberteil mit Schößchen kaschiert das Bäuchlein

Kommentare