+

Alles wird Musik

Erfolgsduo Yello: der schrägste Auftritt beim Echo

Berlin -  Total schräg oder einfach nur genial? Ob Gläserklirren, Messerschleifen oder Ploppen - das Schweizer Duo Yello macht alles zu Musik. Mit ihrer Perfomance rockten sie die Echo-Verleihung.  

Wer hat's erfunden? Die Schweizer natürlich! Deshalb ist es auch kein Wunder, dass die kuriose App Yellofier, mit der das Schweizer Erfolgsduo Yello die Echo-Verleihung rockte, aus dem Land der Eidgenossen stammt.

Mit der App kann man verschiedenste Geräusche aufnehmen, diese beliebig ändern und mischen. So wurde der Beifall, den die beiden Musiker und Künstler bei der Echoverleihung bekamen, gleich selbst zur Musik.

Das Duo wurde für sein Lebenswerk geehrt. Nach einer kurzen Dankesrede haben die beiden Musiker Dieter Meier und Boris Blank gezeigt, was sie und ihre schräge App alles drauf haben.

Produziert hat die Sampling App Boris Blank. Es gibt sie für iOS und Android.

mm

Ein Video sehen Sie hier

Lesen Sie dazu auch: Echo 2014: Das sind alle Preisträger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sarah Lombardi: „Bin echt mit den Nerven am Ende“ 
In einem Live-Video erklärt Sarah Lombardi jetzt: „Ich bin manchmal mit den Nerven echt am Ende.“ Grund dafür ist ihr Sohn Alessio.
Sarah Lombardi: „Bin echt mit den Nerven am Ende“ 
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Sie war eine deutsche Diva und ein Multitalent: Margot Hielscher. Die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie …
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Shirin David erlebt einen echten Fan-Moment! Kein Wunder: Schließlich trägt Queen B hier das gleiche Dress wie sie. Wie die YouTuberin darauf reagiert und welches Kleid …
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl
Der Schauspieler hat sich auf der Bühne vom Klicken einer Kamera gestört gefühlt und den Fotografen angegriffen. Das kostet ihn jetzt 3000 Euro Bußgeld.
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl

Kommentare