Erlanger umrundet mit seinem Fahrrad die Welt

- Erlangen - Ein Ingenieur aus Erlangen hat mit seinem Fahrrad die Welt umrundet. Der 43-Jährige kehrte am Mittwoch nach Erlangen zurück, von wo aus er im August 2000 aufgebrochen war. Insgesamt legte er bei seiner Tour 71 000 Kilometer zurück.

<P>Sie führte ihn über Südost-Europa, den Nahen Osten, die arabische Halbinsel und Afrika bis nach Südamerika, Australien und Neuseeland. Als Motivation für seine ungewöhnliche Weltreise nannte Peter Smolka Neugierde und den Wunsch, aus seinem bisherigen Leben auszubrechen. Über seine Erlebnisse will der 43-Jährige jetzt ein Buch schreiben.</P><P>Während seiner vierjährigen Reise, die er überwiegend alleine bestritt, habe er nur über das Internet Kontakt zu seiner Familie in Deutschland gehabt, erzählt Smolka. Angst davor, dass ihm etwas passieren könne oder er krank werde, habe er nie gehabt. Im Nachhinein betrachtet sei allerdings seine Reise durch Afghanistan - unter anderem wegen der Minen - leichtsinnig gewesen. Als sein schönstes Erlebnis bezeichnete der Ingenieur die Überquerung der größten Salzpfanne der Welt, der "Salar de Uyuni", in Bolivien.</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Foto aufgetaucht: Ist Helene Fischer hier etwa hüllenlos?
Oha, dieses frisch aufgetauchte Foto dürfte die Fantasie von so manchem Helene-Fischer-Fan anregen: Der Schlagerstar zeigt sich beim Baden.
Foto aufgetaucht: Ist Helene Fischer hier etwa hüllenlos?
Tochter von Michael Schumacher erklärt Entscheidung
Am Rande einer Veranstaltung in München hat sich Gina Marie Schumacher, Tochter des Formel-1-Rekordweltmeisters, zu Wort gemeldet und über eine Entscheidung gesprochen. 
Tochter von Michael Schumacher erklärt Entscheidung
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Produzent Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Morgan Spurlock: "Ich bin Teil des Problems"
Der bekannte US-Dokumentarfilmer Morgan Spurlock gibt sexuelle Übergriffe in der Vergangenheit zu und sagt: "Ich bin Teil des Problems." Aber er will auch Teil der …
Morgan Spurlock: "Ich bin Teil des Problems"

Kommentare