+
Rudi Assauer und Simone Thomalla gehen seit Januar getrennte Wege

Ermittlungen gegen Assauer werden eingestellt

Sylt/Flensburg  - Die Ermittlungen gegen Rudi Assauer nach der handgreiflichen Auseinandersetzung mit Ex-Freundin Simone Thomalla auf der Nordseeinsel Sylt sollen eingestellt werden.

Die Staatsanwaltschaft Flensburg bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht der “Bild“-Zeitung. Die Schauspielerin habe keinen Strafantrag gestellt, zudem bestehe kein öffentliches Interesse an einer weiteren Strafverfolgung, weil keine erheblichen Verletzungen entstanden seien, sagte die Staatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt.

Assauer hatte öffentlich bei Thomalla um Entschuldigung gebeten. Vor rund einem Monat hatten sich die beiden am helllichten Tag in Kampen auf der Straße gestritten. Bilder zeigten, wie der Ex-Fußball- Manager Assauer und Thomalla handgreiflich wurden. Eine Zeugin rief schließlich die Polizei.

Das Schalke-Urgestein und die Schauspielerin, die als Leipziger “Tatort“-Kommissarin Eva Saalfeld Erfolge feiert, waren acht Jahre lang ein Paar. Im Januar trennten sich ihre Wege.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare