Ermittlungen gegen SPD-Vize Nahles wegen Unfallflucht eingestellt

Koblenz - Nach einer Unfallflucht auf einem Parkplatz in Andernach am Rhein hat die stellvertretende SPD-Vorsitzende Andrea Nahles 1000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung gezahlt. Gegen diese Geldauflage stellte die Staatsanwaltschaft Koblenz nach Angaben vom Dienstag ihre Ermittlungen gegen Nahles ein.

Die Politikerin hatte am 6. Februar beim Ausparken mit ihrem Fahrzeug ein anderes Auto beschädigt. Sie hinterließ ihre Visitenkarte samt Adresse und Telefonnummer und fuhr dann davon. Nach Auffassung der Ermittler hätte Nahles jedoch länger am Unfallort warten müssen. An dem anderen Auto war ein Schaden von rund 500 Euro entstanden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Krimis laufen in Deutschland fast immer gut. Aber für Robert Atzorn ist jetzt trotzdem Schluss.
Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.
Erst im März hatte sich Ex-Spice-Girl Mel B. von ihrem Mann Stephen Belafonte geschieden. Ihr Grund: Er soll sie über Jahre hinweg mit der Nanny betrogen haben. Doch was …
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.
Guido Cantz prahlt nach Quizsendungen mit seinem Wissen
Mit "Verstehen Sie Spaß?" moderiert Guido Cantz seit 2010 erfolgreich durch den Abend. In seiner neuen Show mixt er nun Fernweh mit Allgemeinbildung.
Guido Cantz prahlt nach Quizsendungen mit seinem Wissen
Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Filmemacher Roman Polanski
Gegen Starregisseur Roman Polanski werden neue Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen laut: Eine Frau warf dem Filmemacher vor, sie 1973 als 16-Jährige …
Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Filmemacher Roman Polanski

Kommentare