Ermittlungen gegen SPD-Vize Nahles wegen Unfallflucht eingestellt

Koblenz - Nach einer Unfallflucht auf einem Parkplatz in Andernach am Rhein hat die stellvertretende SPD-Vorsitzende Andrea Nahles 1000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung gezahlt. Gegen diese Geldauflage stellte die Staatsanwaltschaft Koblenz nach Angaben vom Dienstag ihre Ermittlungen gegen Nahles ein.

Die Politikerin hatte am 6. Februar beim Ausparken mit ihrem Fahrzeug ein anderes Auto beschädigt. Sie hinterließ ihre Visitenkarte samt Adresse und Telefonnummer und fuhr dann davon. Nach Auffassung der Ermittler hätte Nahles jedoch länger am Unfallort warten müssen. An dem anderen Auto war ein Schaden von rund 500 Euro entstanden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Das Pantone-Farbsystem wird vor allem in der Grafik- und Druckindustrie verwendet. Das Unternehmen hat auch für kommendes Jahr eine Trend-Farbe aus seiner Farbpallette …
Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Die Liebe zu seiner Meghan muss groß sein. Denn künftig will Prinz Harry sogar auf ein ganz bestimmtes Laster verzichten - was dem Prinzen wohl nicht leicht fallen wird.
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"

Kommentare