Ermittlungen gegen SPD-Vize Nahles wegen Unfallflucht eingestellt

Koblenz - Nach einer Unfallflucht auf einem Parkplatz in Andernach am Rhein hat die stellvertretende SPD-Vorsitzende Andrea Nahles 1000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung gezahlt. Gegen diese Geldauflage stellte die Staatsanwaltschaft Koblenz nach Angaben vom Dienstag ihre Ermittlungen gegen Nahles ein.

Die Politikerin hatte am 6. Februar beim Ausparken mit ihrem Fahrzeug ein anderes Auto beschädigt. Sie hinterließ ihre Visitenkarte samt Adresse und Telefonnummer und fuhr dann davon. Nach Auffassung der Ermittler hätte Nahles jedoch länger am Unfallort warten müssen. An dem anderen Auto war ein Schaden von rund 500 Euro entstanden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kanadischer Smoking: Von oben bis unten in Jeans gekleidet
Komplett in Jeans gekleidet - das nennt man in der Mode mit Augenzwinkern den kanadischen Smoking. Dieser liegt nun im Trend. Eine Modeexpertin gibt Tipps zur stilvollen …
Kanadischer Smoking: Von oben bis unten in Jeans gekleidet
Gestohlene Tagebücher von John Lennon in Berlin entdeckt
John Lennon ist ein Mythos der Musikgeschichte. Seine Ermordung 1980 stürzte viele Fans in Trauer. Diebe wollten sich diese Verehrung zunutze machen. Überraschend stieß …
Gestohlene Tagebücher von John Lennon in Berlin entdeckt
Schauspieler und Sänger David Cassidy gestorben
Anfang der 70er Jahre sang und schauspielerte sich David Cassidy in die Herzen von Millionen Mädchen weltweit. Mit seinen Hits ging er auf umjubelte Tourneen. Doch der …
Schauspieler und Sänger David Cassidy gestorben
Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Nach ihrer Doping-Sperre fällt nun erneut ein Schatten auf Maria Scharapowa. Der russische Tennis-Star soll in Indien mit einem nie fertig gestellten Bauprojekt Geld …
Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien

Kommentare