Ermittlungen gegen SPD-Vize Nahles wegen Unfallflucht eingestellt

Koblenz - Nach einer Unfallflucht auf einem Parkplatz in Andernach am Rhein hat die stellvertretende SPD-Vorsitzende Andrea Nahles 1000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung gezahlt. Gegen diese Geldauflage stellte die Staatsanwaltschaft Koblenz nach Angaben vom Dienstag ihre Ermittlungen gegen Nahles ein.

Die Politikerin hatte am 6. Februar beim Ausparken mit ihrem Fahrzeug ein anderes Auto beschädigt. Sie hinterließ ihre Visitenkarte samt Adresse und Telefonnummer und fuhr dann davon. Nach Auffassung der Ermittler hätte Nahles jedoch länger am Unfallort warten müssen. An dem anderen Auto war ein Schaden von rund 500 Euro entstanden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
An die Gesichtshaut kommt nur Wasser und Seife? Besser nicht! Seife kann hier den Säureschutzmantel der Haut verändern. Wichtig ist aber die tägliche Reinigung durchaus …
Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Imprägniermittel können Schuhe und Kleidung gegen Schmutz und Dreck schützen. Doch Verbraucher müssen bei der Anwendung einige Dinge beachten.
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben

Kommentare