Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München

Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München
+
Erotik-Guru Larry Flynt

Porno-Papst vergleicht Arnie mit Clinton 

Los Angeles - Porno-Papst Larry Flynt hat sich zu Arnold Schwarzenegger und seiner Affäre geäußert. Der Hustler-Gründer stellt Vergleiche zu anderen Sex-Skandalen an.

Video: Sehen Sie hier das ganze Interview

Der 68-Jährige, der das Männermagazin Hustler gegründet hat, verglich Schwarzeneggers Affäre gegenüber dem San Francisco Chronicle mit der Lewinsky-Affäre von Ex-US-Präsident Bill Clinton. Das Verhalten des ehemaligen Gouverneurs von Kaliforniern findet er allerdings schlimmer. Da der "Terminator" hat seine Affäre mit der Haushälterin Mildred Patricia Baena und auch den unehelichen Sohn über 20 Jahre lang verschwiegen. Deshalb könne man von einem Skandal ähnlich dem des ehemaligen Präsidentschaftskandidaten John Edwards sprechen. Der hatte seine unheilbar an Krebs erkrankte Frau monatelang betrogen.

“Hasta la vist, Baby”: Arnie trennt sich von Ehefrau

„Hasta la vista, Baby“: Arnie trennt sich von Ehefrau

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Skandal-Rapperin Schwesta Ewa war acht Monate in Untersuchungshaft. Jetzt ist die 32-Jährige auf freiem Fuß und erregt in den sozialen Netzwerken mit einem Clip gleich …
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt

Kommentare