+
Mick Jagger plädiert für eine strenge Erziehung.

Erziehung half Jagger, nicht auszuticken

München - Altrocker Mick Jagger plädiert für eine strenge Erziehung. Ihm habe es geholfen, bodenständig erzogen worden zu sein, sagte er in einem Interview.

Mick Jagger (66), ewig junger Altrocker und Millionär mit Rebell-Attitüde, findet strenge Erziehung gar nicht so schlecht. Dass er bei ausufernder Lebensweise nie ganz abgedriftet ist, sieht er in seiner Erziehung begründet, wie er der Zeitschrift “Vogue“ (August) erklärt: “Vielleicht nützte es mir auch, dass ich ziemlich bodenständig erzogen wurde. Eine einengende Familie kann durchaus helfen, später zu spüren, wo genau die Grenze liegt.“

An die wilde Zeit der Rolling Stones in den 70ern erinnert sich Jagger gern: “Exzesse bestimmten unseren Tag. Aber exzessive Leute gibt es ja auch heute noch viele, nur dass sie anders konsumieren als wir. Der Exzess im Markt der Luxusgüter hat zum Beispiel stark zugenommen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare