+
Es geht in die nächste Runde. Foto: Oliver Berg

Eurojackpot mit 90 Millionen Euro nicht geknackt

Die Rekordsumme steht, die Jagd nach dem Riesengewinn geht weiter. Im Eurojackpot bleibt der Hauptgewinn unangetastet. In der nächste Woche geht es erneut um 90 Millionen Euro. In der 2. Gewinnklasse gibt es jetzt auch einen Jackpot.

Münster (dpa) - Zwei Lottospieler aus Deutschland sind im Eurojackpot am Freitag zu Millionären geworden - doch der Hauptgewinn von 90 Millionen Euro blieb unangetastet.

Kein Tipper hatte die Zahlen 19, 31, 32, 40 und 46 sowie die beiden Zusatzzahlen 8 und 9 richtig markiert. Lottospieler aus 16 europäischen Ländern haben damit erneut vergeblich auf den Rekordgewinn gehofft. Das teilte Westlotto am Abend in Münster nach der Ziehung in Helsinki mit.

Zwei Tipper aus Deutschland lagen mit ihren Zahlen nur knapp daneben. Den Spielern aus Nordrhein-Westfalen und Brandenburg fehlte jeweils die zweite richtige Zusatzzahl (Eurozahl) für das ganz große Geld - sie bekommen jeweils 4,3 Millionen Euro. Damit ist der Eurojackpot jetzt zum elften Mal in Folge nicht geknackt worden. Es bleibt bei der nächsten Ziehung am 15. Mai erneut bei der Gewinnsumme von 90 Millionen Euro, die als Obergrenze festgelegt ist.

Mit jedem zusätzlichem Euro bildet sich in der Gewinnklasse 2 ein zusätzlicher Jackpot. Der ist nach Angaben der Veranstalter nunmehr auf 22 Millionen Euro angewachsen.

Elfmal in Folge ist der Eurojackpot in den vergangenen Wochen nicht geknackt worden. Bei der Ziehung am Freitag hätte ein Hauptgewinner 90 Millionen Euro bekommen - Rekord für diese Lotterie. Die alte Bestmarke für einen Einzelgewinn hält ein Finne mit 61,2 Millionen Euro seit September 2014. Der Rekordgewinn für einen deutschen Tipper liegt bei 58,7 Millionen Euro. Im Dezember 2014 ging diese Summe nach Hessen. Insgesamt versuchten die Tipper europaweit mit einem Spieleinsatz von knapp 81 Millionen Euro den Eurojackpot zu knacken.

Die Wahrscheinlichkeit, den Eurojackpot zu knacken, liegt bei etwa 1 zu 95 Millionen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene
Bei den Ermittlungen gegen US-Filmproduzent Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe werden einem Medienbericht zufolge auch dessen Zahlungen an …
Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Post vom fast 70-jährigen Thronfolger. Mit einem hübschen Foto vom Sommerfest.
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Deutscher Modeblogger in New York leistet harte Arbeit
Die Modewelt auf Instagram wird von Frauen dominiert, aber Männer holen auf. Einer der erfolgreichsten ist Marcel Floruss. Von Stuttgart aus hat er sich nach New York …
Deutscher Modeblogger in New York leistet harte Arbeit
Diddy will Football-Team kaufen
Auf Twitter bewirbt sich der Musiker um den Kauf der Carolina Panthers. Ihr derzeitiger Besitzer will sich nach Rassismus- und Sexismus-Vorwürfen zurückziehen
Diddy will Football-Team kaufen

Kommentare