+
Aber bitte mit Anspruch: Schlagersänger Udo Jürgens hält nicht mehr viel vom Eurovision Song Contest.

Sänger watscht Song Contest ab

ESC: Für Udo Jürgens nur eine "Fleischbeschau"

Wien - Der Eurovision Song Contest ist für Entertainer Udo Jürgens zum kurzweiligen Spektakel verkommen. Um Singen oder Musik ging es dabei nicht mehr - eher um wackelnde Hintern.

Es sei nicht mehr eine echte Konkurrenz von Liedern, so wie es früher einmal gewesen sei, sagte der einstige Sieger der österreichischen Nachrichtenagentur APA am Mittwochabend in Wien: „Es ist inzwischen eine Fleischbeschau und eine Tanzveranstaltung.“ Jürgens hatte den Wettbewerb 1966 als bisher einziger Österreicher mit „Merci Cherie“ gewonnen.

Damals sei es noch um die Lieder gegangen und man habe sich bemüht, diese zu beurteilen, sagte Jürgens. Sein „Merci Cherie“ oder Lieder von ABBA seien Songs, „die Jahrzehnte überdauert haben“. Heute bezweifle er, dass einer der Eurovision-Songs der vergangenen Jahre noch in zehn Jahren gehört oder gespielt werde. Am Samstag kämpfen beim ESC-Finale im schwedischen Malmö wieder zahlreiche Sänger Europas um den Sieg.

Jürgens äußerte sich bei einem Pressetermin im Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“. In dessen Wiener Dependance enthüllte er am Mittwochabend sein Wachs-Double.

Unterdessen hat eine Umfrage ergeben, dass der Eurovision Song Contest in Europa die Gemüter spaltet. Die Mehrheit der Deutschen (54 Prozent) sprach sich in einer Umfrage dafür aus, den Gesangswettbewerb auch in den nächsten Jahren beizubehalten, hat das Marktforschungsinstitut YouGov ermittelt, wie ein Sprecher am Donnerstag in Köln mitteilte. 26 Prozent würden gerne auf eine Teilnahme verzichten. Der Rest gibt sich unentschlossen.

Die französischen und britischen Nachbarn sehen das anders. Demnach wollen nur 36 Prozent der Briten und 37 Prozent der Franzosen weiter beim ESC dabei sein, 40 Prozent der Franzosen und 45 Prozent der Briten würden gern darauf verzichten. Die skandinavischen Nationen sind mehrheitlich überzeugte Anhänger des ESC: In diesen Ländern möchten 55 bis 59 Prozent den Wettbewerb nicht missen. YouGov hat für die repräsentative Umfrage zwischen dem 19. und dem 24. April mehr als 7300 Menschen in sieben Ländern online interviewt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Rafael van der Vaart ist wieder Papa - so reagiert Ex-Frau Sylvie
Der niederländische Fußballer Rafael van der Vaart (34) ist wieder Vater geworden. Lesen Sie wie seine Ex-Frau Sylvie Meis reagiert hat. 
Rafael van der Vaart ist wieder Papa - so reagiert Ex-Frau Sylvie

Kommentare