+
Eva Mendes

Schauspielerin entwirft Kleidung

Eva Mendes präsentiert erste Kollektion

New York - Sie kann nicht nur schauspielern. Sie kann auch mit Mode! Die US-Amerikanerin Eva Mendes (39) entwirft jetzt Kleidung.

Ihre Kleidung solle „klassisch“ sein, sagte Eva Mendes am Mittwochabend (Ortszeit) in New York bei der Vorstellung ihrer ersten Kollektion, die sie gemeinsam mit einer US-Modekette entworfen hat. Im Vorfeld sei sie sehr nervös gewesen, gestand Mendes. „Ich wollte die Erwartungen der Frauen an mich und die Kollektion erfüllen“.

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Mendes, die mit ihrem Schauspiel-Kollegen Ryan Gosling (32) zusammen ist, wurde vor allem durch Filme wie „Hitch - Der Date Doktor“ und „Ghost Rider“ sowie die Action-Reihe „Fast and Furious“ bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Diese Einsamkeit ist verrückt“: So offen spricht Helene Fischer in einem Interview  
Ungewöhnliche private Einblicke: Helene Fischer spricht über Einsamkeit und was Florian Silbereisen damit zu tun hat.
„Diese Einsamkeit ist verrückt“: So offen spricht Helene Fischer in einem Interview  
Boris Beckers diplomatische Immunität weiter umstritten
Mit einem zentralafrikanischen Diplomatenpass hofft Boris Becker sein Insolvenzverfahren in London beenden zu können. Doch aus dem Land kommen widersprüchliche Signale.
Boris Beckers diplomatische Immunität weiter umstritten
Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Mit makellosem Make-Up und perfekt gestylt - so kennen wir Helene Fischer. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlagerkönigin eigentlich ungeschminkt aussieht. 
Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Neuer Ärger für Boris Becker: Diplomatenpass wohl gefälscht
Der Diplomatenpass von Boris Becker soll gefälscht sein. "Beckers Stellenbeschreibung gibt es nicht",  hieß es von offizieller Stelle. 
Neuer Ärger für Boris Becker: Diplomatenpass wohl gefälscht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.