+
Evan Rachel Wood erwartet kein Baby.

Evan Rachel Wood spricht über Baby-Gerüchte

Los Angeles - Weil sie ihre Hände verdächtig oft auf den Bauch unter einem weiten Poncho legte, kursierten Schwangerschafts-Gerüchte um Evan Rachel Wood. Jetzt meldete sich die Schauspielerin zu Wort.

Drei Wochen nach ihrer Hochzeit hat Hollywood-Schauspielerin Evan Rachel Wood (25, „True Blood“) Baby-Gerüchte aus der Welt geräumt. „Sorry für die Enttäuschung. Aber es ist kein Baby unterwegs!“, informierte Wood ihre Twitter-Follower am Montag. Grund für ihre Reaktion waren Paparazzi-Fotos von Wood mit ihrem Ehemann und Kollegen Jamie Bell (26, „Billy Elliot“) beim Einkaufen in Los Angeles, auf denen die Schauspielerin einen weiten Poncho trägt und die Hände auf ihren Bauch legt. Das Paar hatte sich 2005 bei den Dreharbeiten zu einem Video der US-Punk-Band Green Day kennengelernt, sich aber nach einem Jahr wieder getrennt. Zwischenzeitlich war Evan Rachel Wood mit dem Grusel-Rocker Marilyn Manson (43) liiert. 2011 aber ließen Bell und Wood ihre Romanze wieder aufleben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Mit einem einzigen Satz wurde Franz Jarnach als Figur in der Impro-Kultserie „Dittsche“ zur Hamburger Ikone. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler im Alter …
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare