+
Evelyn Lauder ist im Alter von 75 Jahren gestorben.

Evelyn Lauder gestorben

New York - Evelyn Lauder, Mitglied der amerikanischen Kosmetik-Dynastie Estée Lauder , ist im Alter von 75 Jahren gestorben.

Unternehmenssprecherin Alexandra Trower erklärte, Lauder sei in Manhattan dem Eierstockkrebs erlegen.

Lauder arbeitete mehr als 50 Jahre lang für die Estée Lauder Companies und war an der Entwicklung von Düften und anderen Produkten beteiligt. Sie setzte sich auch für die Brustkrebsforschung ein und unterstützte 1992 die Entwicklung der rosa Schleife als Symbol für die Erkrankung.

Evelyn Lauder wurde 1936 als Evelyn Hauser in Österreich geboren und flüchtete mit ihren Eltern vor den Nazis in die USA. Dort heiratete sie Leonard Lauder, einen Sohn der Unternehmensgründerin Estée Lauder.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie viele Parfüms kann man hintereinander testen?
Die menschliche Nase ermüdet bei der Parfüm-Probe schnell. Damit Verbraucher weiterhin den richtigen Riecher haben, sollten nicht zu viele ähnliche Düfte hintereinander …
Wie viele Parfüms kann man hintereinander testen?
Cannes: Diane Kruger zur besten Schauspielerin gekürt
Mit ihrer ersten großen Rolle in einer deutschen Produktion landet Schauspielerin Diane Kruger beim Filmfestival in Cannes gleich mal den Hauptgewinn. Die Freude ist …
Cannes: Diane Kruger zur besten Schauspielerin gekürt
Richard Gere stört sich nicht an seinem Alter
Er spielte den "American Gigolo" und verführte das "Pretty Woman". Trotzdem zählt für Richard Gere nur die Gegenwart.
Richard Gere stört sich nicht an seinem Alter
Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Helene Fischer singt beim Pokalfinale und bekommt Pfiffe statt Applaus. War das nur ein Missverständnis der Frankfurter Fans? Oder zeigt sich da Kommerzkritik? Der DFB …
Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion