+
Sabrina Lange ist zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

750 Euro Geldstrafe

Ex-Big-Brother-Star wegen Schlägerei verurteilt

Olpe - Ein Streit zweier TV-Sternchen um einen Hund beschäftigt seit Jahren die Gerichte in Nordrhein-Westfalen. Am Freitag wurde die ehemalige „Big Brother“-Teilnehmerin Sabrina Lange zu einer Geldstrafe verurteilt.

Das Schöffengericht im sauerländischen Olpe verurteilte Sabrina Lange wegen versuchter Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zu einer Geldstrafe von 750 Euro. Sie hatte vor einem Jahr eine Polizistin angegriffen, als diese gemeinsam mit einem Gerichtsvollzieher den Hund Sunny von ihrem Anwesen holen wollte. „Wir werden das Urteil erst genau prüfen, bevor wir entscheiden, ob wir in Berufung gehen“, ließ Lange am Freitag durch ihren Anwalt ausrichten.

Eine ehemalige Kandidatin von „Germanys next Topmodel“ hatte durch eine Klage dafür gesorgt, dass der Hund abgeholt werden sollte. Lange hatte mehrfach in Zivilprozessen um den Hund gestritten. Das Tier war nach einem Verkehrsunfall im Herbst 2010 zu Lange gekommen. Die wollte Sunny nicht wieder herausgeben, nicht einmal an Polizei und Gerichtsvollzieher. Auch der Lebensgefährte von Sabrina Lange wurde wegen Widerstandes verurteilt. Er muss 1800 Euro zahlen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
Kandidatenwechsel vor dem nationalen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest: Gegen einen Sänger aus Dortmund wurde Anklage erhoben.
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare