+
Ex-„Böhse-Onkelz“-Sänger Kevin Russell ist jetzt clean.

Kevin Russell: Entzug in Haft 

Ex-Böhse-Onkelz-Sänger will normales Leben

Stuttgart - Ex-„Böhse-Onkelz“-Sänger Kevin Russell (49) hat in der Haft einen Entzug gemacht. Doch er leidet unter den Folgen seines jahrzehntelangen Drogen- und Alkoholmissbrauchs.

Ich habe keinen Geruchssinn mehr, keinen Geschmacksinn, Nebenhöhlen im Arsch. Das habe ich mir alles weggeschossen“, sagte Russell, der 2010 wegen Körperverletzung und Unfallflucht zu einer Haftstrafe verurteilt wurde, dem am Mittwoch erscheinenden Magazin „Metal Hammer“. Im Gefängnis habe er einen Entzug gemacht. „Dieser schöne Traum vom cleanen Leben war immer da. Aber ich konnte ihn nie realisieren.“ Nun wolle er ein normales Leben führen.

Der Musiker hatte am Silvesterabend 2009 im Drogenrausch mit Tempo 232 auf der Autobahn von Wiesbaden nach Frankfurt einen schweren Autounfall verursacht, zwei junge Männer waren lebensgefährlich verletzt worden. Das Landgericht Frankfurt verurteilte ihn im Oktober 2010 zu zwei Jahren und drei Monaten Haft.

Ich will meinem Sohn endlich der Vater sein, den er sich und ich mir selbst wünsche“, sagte er: „Ich möchte den Leuten zeigen, dass es noch einen anderen Kevin gibt.“ Russell lebt seit seiner Entlassung aus der Haft in Baden-Württemberg und tritt mit einer neuen Band auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare