Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück

Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück

Ex-Diana-Anwalt soll Heather Mills fallengelassen haben

London - Nach einer Serie von emotionalen Fernsehauftritten mit Vorwürfen gegen ihren Noch-Ehemann Paul McCartney (65) muss sich Mills (39) nun angeblich einen neuen Scheidungsanwalt suchen.

Nach Angaben der Zeitung "The Sun" hat der Starjurist Anthony Julius, der einst für Prinzessin Diana bei der Trennung von Prinz Charles eine Millionenabfindung sicherte, die Vertretung von Mills gekündigt. Die Anwaltsfirma Mishcon de Reya, zu der Julius gehört, habe dem Ex-Fotomodell mitgeteilt, dass sie sich nicht länger in der Lage sehe, das Mandat in dem Scheidungsfall wahrzunehmen. Dabei geht es nach Medienberichten um eine geforderte Abfindung von 50 Millionen Pfund (rund 75 Millionen Euro) sowie um das Sorgerecht für Beatrice, die vierjährige Tochter von Mills und McCartney.

Mills hatte am Donnerstag nach mehreren TV-Auftritten in einem weiteren Fernsehinterview wieder öffentliche Anschuldigungen gegen McCartney erhoben. In den Interviews erklärte sie, der Ex-Beatle habe es versäumt, sie gegen Verleumdungen in Schutz zu nehmen und habe ihr auch dann nicht geholfen, als sie "dem Selbstmord nahe" gewesen sei.

Die Anwälte McCartneys verlangen in dem Scheidungsverfahren nach britischen Medienberichten als Gegenleistung für eine Millionenabfindung eine "Maulkorb-Verpflichtung". Diese würde es Mills verbieten, künftig über die Ehe mit dem Ex-Beatle zu plaudern. Sir Paul wird vertreten durch die Prominentenanwältin Fiona Shackleton, die 1996 Prinz Charles bei der Scheidung von Prinzessin Diana zur Seite stand. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen

Kommentare