+
Barbara Bush ist inzwischen 88 Jahre alt.

Lungenentzündung?

Ex-First-Lady Barbara Bush in Klinik

Houston - Die ehemalige First Lady Barbara Bush ist in Texas in ein Krankenhaus gebracht worden. In einer offiziellen Erklärung hieß es, sie habe Atemwegsprobleme.

Die frühere First Lady der Vereinigten Staaten, Barbara Bush, ist ins Krankenhaus eingewiesen worden. Bush wurde am Montag wegen Atemwegsproblemen in eine Klinik in Houston im Bundesstaat Texas gebracht, wie es einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung hieß. Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt. Medienberichten zufolge zeigte die 88-Jährige Symptome einer Lungenentzündung. In der Erklärung hieß es weiter, Bush sei in "bester Stimmung" und erhalte "fantastische Pflege". Ihr Mann und ihre Familie hätten sie bereits besucht.

Barbara Bush war von 1989 bis 1993 First Lady an der Seite ihres Mannes George Bush. Sie ist die Mutter des späteren Präsidenten George W. Bush (2001-2009).

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare