+
Lauryn Hill muss drei Monate ins Gefängnis.

Sie sitzt wegen Steuerhinterziehung ein

Ex-Fugees-Sängerin Hill jetzt im Gefängnis

Los Angeles - Die Sängerin und Mitbegründerin der Hip-Hop-Band The Fugees, Lauryn Hill (38), hat nach US-Medienberichten am Montag eine dreimonatige Haftstrafe für Steuerhinterziehung angetreten.

Das Internetportal „TMZ.com“ meldete unter Berufung auf Behördenangaben, dass Hill ihre Strafe in einem Gefängnis in Danbury (US-Staat Connecticut) absitzen wird. Ein Gericht in Newark (US-Bundesstaat New Jersey) hatte die Grammy-Preisträgerin im Mai zu Haft und anschließend drei Monaten Hausarrest verurteilt. Die Sängerin werde zusammen mit anderen Insassen untergebracht, hieß es.

Hill soll rund eine Million US-Dollar (etwa 765 000 Euro) nicht versteuert haben, hieß es. Sie habe eine Zeit lang keine Musik gemacht und deshalb keine Steuern zahlen können, zitierte das Promiportal „People“ im Mai aus einer persönlichen Erklärung der Sängerin.

Lauryn Hill feierte ihre größten Erfolge mit den Fugees in den 90er Jahren. Ihr größter Hit wurde 1996 der Coversong „Killing Me Softly“. In den vergangenen Jahren hatte sie sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare