+
Die belgische Ex-Königin Fabiola ist wegen einer Stiftung in die Kritik geraten.

Ex-Königin Fabiola in der Kritik

Brüssel - Die frühere belgische Königin Fabiola (84) ist wegen der Gründung einer Familienstiftung zugunsten angeblich bedürftiger Neffen ins Kreuzfeuer der öffentlichen Kritik geraten.

Belgiens Zeitungen forderten am Freitag einhellig eine rasche Neuregelung der staatlichen Zuwendungen an die Mitglieder des Königshauses. Zuvor hatte bereits Regierungschef Elio Di Rupo die Stiftung der bis 1993 amtierenden Monarchin als „ethisch inakzeptabel“ bezeichnet: Fabiola bekomme jährlich 1,4 Millionen Euro für ihre Aufgaben und dürfe das Geld nicht steuersparend an Verwandte vererben. Fabiola bestritt, dass es sich um Steuergeld handele. Die Kommentatoren mehrerer Zeitungen in Belgien schrieben, die Affäre könne zu einer Gefahr für die Monarchie des Landes werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vollbart muss nicht regelmäßig geschnitten werden
Alle paar Wochen den Bart schneiden lassen, ist nicht notwendig. Damit das Barthaar bleibend schön aussieht, benötigt es jedoch ein tägliches Pflegeprogramm.
Vollbart muss nicht regelmäßig geschnitten werden
„Atemlos durch Gestank" - So heftig wird Helene Fischer von Carolin Kebekus gedisst
Carolin Kebekus ist für ihre große Klappe bekannt. Jetzt schießt sie gegen Helene Fischer. Kebekus fallen da gleich einige originelle Seitenhiebe ein.
„Atemlos durch Gestank" - So heftig wird Helene Fischer von Carolin Kebekus gedisst
Wie man stilvoll mit Haarverlust umgeht
Kaum etwas verändert den Menschen so sehr, wie eine radikal andere Frisur - zum Beispiel durch Haarausfall. Auch wenn der überkämmte Übergang oft peinlich wirkt, scheuen …
Wie man stilvoll mit Haarverlust umgeht
Viraler Hit: Das steckt hinter dem Kuss-Foto von Meghan und Kate
Wer das Kussfoto von Herzogin Meghan (36) und Herzogin Kate (36) im Netz sieht, muss schon zweimal hinsehen, um zu erkennen: Hier war Photoshop am Werk. Das originelle …
Viraler Hit: Das steckt hinter dem Kuss-Foto von Meghan und Kate

Kommentare