+
Die ehemalige Topmodel-Siegerin Barbara Meier hat ein Buch über den Weg zum eigenen Glücksgewicht veröffentlicht. Foto: Jens Kalaene

Ex-Topmodel-Siegerin Barbara Meier will nicht mehr hungern

Berlin (dpa) - Model Barbara Meier (29) will für ihre Karriere nicht mehr hungern.

"Wäre ich wirklich so dünn wie gefordert, wäre ich nicht glücklich, weil man dafür nur hungert, verzichtet, sich quält und vor allem seine Ausstrahlung und Lebensfreude verliert", sagte die frühere Siegerin der Castingshow "Germany's Next Topmodel" im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

"Und ganz wichtig: weil man nicht gesund wäre und Gesundsein ein großer Teil ist, um schön zu sein." Meier veröffentlichte kürzlich das Buch "Dein Weg zum Glücksgewicht" (Dorling Kindersley), in dem sie erklärt, warum Bewegung sinnvoller ist als Crash-Diäten.

Ihren Körper hält sie mit Sport in Form: "Ich mache jeden Tag zumindest eine Viertelstunde ein bisschen Muskeltraining, selbst wenn ich auf Reisen bin", sagt sie. "Wenn ich zu Hause in München bin, gehe ich so gut wie immer jeden Tag eine Stunde ins Fitnessstudio."

Literatur:

Barbara Meier: Dein Weg zum Glücksgewicht, Dorling Kindersley, München, 144 Seiten, 14,95 Euro, ISBN-13 978-3-8310-2902-0.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Männer tragen Hosen, Frauen Kleider und Röcke - lange Zeit war die Kleidung von Frauen und Männern deutlich zu unterscheiden. Heute ist das nicht mehr so - ein paar …
Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen

Kommentare