Körperliche und psychische Gewalt

Explosive Vorwürfe von Mel B gegen ihren Ex-Ehemann

  • schließen

Los Angeles - Mel B hat schwere Vorwürfe gegen ihren Ex-Ehemann Stephen Belafonte erhoben. Er selbst dementiert jedoch energisch. 

In ihrem Antrag auf eine einstweilige Verfügung vor Gericht behauptet die 41-Jährige, Stephen Belafonte habe sie geschlagen, ihr Kindermädchen geschwängert und sie gezwungen, an flotten Dreiern teilzunehmen. 

Die körperlichen Misshandlungen hatten laut des “Spice Girls” schon kurz nach der Heirat mit dem Produzenten 2007 begonnen. In den Gerichtsdokumenten, in die die Webseite „TMZ“ Einblick bekommen hatte, schreibt die 41-Jährige: „Gewalt wurde ein Muster in unserer Beziehung. Er wollte mir damit zeigen, wer das Sagen hat. Er fühlte sich von meinem Erfolg bedroht.“ Bei einem Vorfall habe sie Belafonte “mit beiden Händen gewürgt und mich auf den Parkettboden geschleudert.” Vor einem Auftritt mit Usher für ihre Sendung „X Factor“ habe Belafonte einen Eifersuchtsanfall bekommen: „Er hat mir ins Gesicht geschlagen, so dass meine Lippe aufgeplatzt ist. Als ich ihn fragte, wie ich so vor die Kameras treten soll, hat er gebrüllt ‚Daran hättest du denken sollen, ehe du mit Usher flirtest und fickst‘.“ 

Ihre Vorwürfe: Sex-Videos, Drohungen, fremde Frauen 

Laut Mel B habe Belafonte ihren Sex heimlich gefilmt. Und gedroht, die Aufnahmen zu veröffentlichen, wenn sie seine sexuellen Forderungen ablehnt: „Er verlangte von mir Dreier mit fremden Frauen, die er anschleppte.“ Laut Gerichtsakten schwängerte Belafonte die Nanny Gilles (26): „Er hat sogar in den Raum geworfen, dass wir alle drei mit dem neuen Baby zusammen leben. Doch dann hat er ihr 300 000 Dollar gezahlt, um eine Abtreibung zu haben.” 

2014 hatte Mel B aus „emotioneller Verzweiflung“ eine Überdosis Aspirin geschluckt. Doch Belafonte haben sie davon abgehalten, den Notarzt zu rufen: „Er hat mich in meinem Schlafzimmer eingesperrt und gemeint ‚Stirb Bitch‘!“ Sie habe danach mehrere Mal versucht, ihren Mann zu verlassen. Doch der habe „mir mit Gewalt gedroht und dass er mein Leben auf jede erdenkliche Weise zerstören wird…meine Karriere zerstören und mir meine Kinder wegnehmen wird.“

Belafonte dementiert energisch

Das Gericht glaubte Mel B und ordnete an, dass sich Belafonte von ihr und ihren drei Kindern – der gemeinsamen Tochter Madison (5), Tochter Angel (9, aus ihrer Beziehung mit Eddie Murphy) und Tochter Phoenix Chi (18, aus erster Ehe mit Jimmy Gulzar) -entfernt hält. 

Belafonte, der aus der gemeinsamen Villa in Los Angeles ausziehen musste, dementiert die Anschuldigungen seiner Ex-Frau bei TMZ: „In meinem Kopf bin ich wirklich in Sorge, welche Auswirkungen das auf unsere Kinder hat. Die Abgründe, in die sie gegangen ist. Ich bin total geschockt über diese Behauptungen. Sie will mich als der Böse dastehen lassen. Dabei waren wir vor zwei Wochen noch beste Freunde.“

Rubriklistenbild: © Screenshot Daily Mail 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare