Ex-Präsident Clinton will Millionen für Talk-Show

- Ex-Präsident Bill Clinton könnte nach Angaben der "New York Times" bald für 30 bis 50 Millionen Dollar (30,6 bis 51 Millionen Euro) pro Jahr eine tägliche Talkshow des Fernsehsenders CBS moderieren. Vertraute Clintons würden darüber mit dem Sender verhandeln, berichtete die Zeitung.

<P>Das Honorar wäre das höchste, das jemals ein US-Sender für einen Talkshow-Erstling gezahlt habe. Clinton hatte noch im Mai Medienberichte über eine angeblich von ihm angestrebte Fernseh-Karriere dementieren lassen. Die "New York Times" berichtet nun unter Berufung auf dessen Anwalt Robert Barnett, der Ex-Präsident habe viele Angebote von Fernsehsendern bekommen.</P><P>Die Verhandlungen mit CBS, so die Zeitung, seien in Gang gekommen, nachdem Gespräche mit dem Konkurrenz-Sender NBC Mitte Juli gescheitert seien. Zu den Problemen gehöre neben der hohen Honorarforderung auch, dass Clinton sich nicht gern an jedem einzelnen Wochentag durch eine Talkshow binden lassen wolle.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das klassische Schönheitsideal wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Handwerk, Kunst und Design - bei High Heels verschwimmen diese Grenzen. Die kreativen Ergebnisse sind in einer Ausstellung im Schloss Lichtenwalde zu sehen. Diese zeigt …
Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Madonna hat offenbar eine wichtige Botschaft verbreiten wollen, die manche ihrer Fans missverstanden haben - und sich jetzt entsprechend darüber aufregen. Alles begann …
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt

Kommentare