Ex-Präsident Clinton will Millionen für Talk-Show

- Ex-Präsident Bill Clinton könnte nach Angaben der "New York Times" bald für 30 bis 50 Millionen Dollar (30,6 bis 51 Millionen Euro) pro Jahr eine tägliche Talkshow des Fernsehsenders CBS moderieren. Vertraute Clintons würden darüber mit dem Sender verhandeln, berichtete die Zeitung.

<P>Das Honorar wäre das höchste, das jemals ein US-Sender für einen Talkshow-Erstling gezahlt habe. Clinton hatte noch im Mai Medienberichte über eine angeblich von ihm angestrebte Fernseh-Karriere dementieren lassen. Die "New York Times" berichtet nun unter Berufung auf dessen Anwalt Robert Barnett, der Ex-Präsident habe viele Angebote von Fernsehsendern bekommen.</P><P>Die Verhandlungen mit CBS, so die Zeitung, seien in Gang gekommen, nachdem Gespräche mit dem Konkurrenz-Sender NBC Mitte Juli gescheitert seien. Zu den Problemen gehöre neben der hohen Honorarforderung auch, dass Clinton sich nicht gern an jedem einzelnen Wochentag durch eine Talkshow binden lassen wolle.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare