Facebook-Chef mit Passwort-Panne

Hacker kapern Online-Profile von Mark Zuckerberg und Co.

Menlo Park - Facebook-Chef Mark Zuckerberg und andere Promimente scheinen die goldene Regel des sicheren Online-Surfens nicht befolgt zu haben. Ihre Konten wurden gehackt.

Unbekannte haben sich in Twitter-Profile von Prominenten wie Facebook-Chef Mark Zuckerberg, Rolling-Stones-Musiker Keith Richards und Reality-TV-Star Kylie Jenner gehackt. Zunächst blieb unklar, ob die Attacken zusammenhingen. Einige Experten hielten zumindest in einigen Fällen eine Verbindung zum mehrere Jahre zurückliegenden Datendiebstahl beim Karriere-Netzwerk LinkedIn für möglich.

Im Twitter-Profil des 72-Jährigen Richards hieß es, es sei zeitweise gekapert gewesen, und die Tweets mit Hassrede seien inzwischen entfernt worden. 

Die 18-Jährige Jenner warnte ihre Fans per Video beim Dienst Snapchat, dass ihr Twitter-Konto gehackt worden sei. Über den Account der Comedy-Band Tenacious D wurde die Falschnachricht verbreitet, der dazugehörende Schauspieler Jack Black (46) sei tot. Später hieß es dort, das Profil sei gehackt worden und die Mitteilung nur ein „kranker Scherz“ gewesen.

Bei Facebook-Chef Mark Zuckerberg (32) wurden selten genutzte Profile bei anderen Online-Netzwerken angegriffen. Beim Foto-Dienst Pinterest gelang es ihnen am Sonntag, die Profilbeschreibung für kurze Zeit durch den Text „gehackt vom OurMine Team“ zu ersetzen, wie Screenshots unter anderem beim Tech-Blog „Engadget“ belegen. Bei Twitter gab es eine verdächtige Aktivität auf Zuckerbergs Account mit dem Namen „@finkd“, in dem er seit Januar 2012 nichts mehr geschrieben hatte.

„Die betroffenen Accounts wurden wieder gesichert.“ Das Twitter-Konto war zeitweise gesperrt und ist inzwischen wie das Pinterest-Profil wieder in ursprünglicher Form online.

Facebook erklärte der Website „Venture Beat“ in der Nacht zum Montag, zu Zuckerbergs Konto bei der hauseigenen Fotoplattform Instagram hätten sich die Hacker entgegen ihren Behauptungen keinen Zugang verschafft.

Dafür ist das Twitter-Konto der Hacker blockiert worden. Sie hatten behauptet, Zuckerbergs Passwort in den gestohlenen Daten des Karriere-Netzwerks LinkedIn entdeckt zu haben. Das lässt sich nicht bestätigen, könnte aber erklären, wieso mehrere Profile betroffen waren - sofern Zuckerberg das gleiche Passwort bei mehreren Diensten verwendet haben sollte, was wohl der Fall war.

Die Top Ten der reichsten Menschen der Welt

Top Ten der reichsten Menschen der Welt

Mark Zuckerberg: Reich und erfolgreich dank Facebook

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So prall haben wir diesen Mega-Popstar ja noch nie gesehen
Bei der Europa-Premiere von „Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten“ sorgte ein Star für Aufsehen - wegen eines sehr gut gefüllten Dekolletés. 
So prall haben wir diesen Mega-Popstar ja noch nie gesehen
Prinz Philip geht im August in Rente
Er spricht gut deutsch, steht immmer dezent im Schatten seiner Frau, und geht jetzt in Rente: Prinz Philip, 96.
Prinz Philip geht im August in Rente
König, Königin und Kanzlerin bei den Bayreuther Festspielen
Hunderte Schaulustige warten bei Dauerregen und Herbsttemperaturen auf die Prominenz zur Festspielpremiere in Bayreuth. Schwedens Königspaar verleiht dem Spektakel …
König, Königin und Kanzlerin bei den Bayreuther Festspielen
Fotos enthüllt: Motsi Mambuse trug immer eine Perücke - so sieht sie nicht mehr aus
Motsi Mambuse ist den Deutschen überwiegend als Tanz-Jurorin im Fernsehen bekannt. Was kaum jemand wusste: Die 36-Jährige zeigte sich immer mit Perücke. 
Fotos enthüllt: Motsi Mambuse trug immer eine Perücke - so sieht sie nicht mehr aus

Kommentare