Falschaussage: Claudia Effenberg muss 5000 Euro zahlen

Braunschweig - Claudia Effenberg (41), Noch-Ehefrau des Ex-Fußball-Profis Stefan Effenberg, muss wegen einer Falschaussage 5000 Euro zahlen. Sie habe gegen den entsprechenden Strafbefehl keinen Einspruch eingelegt, teilte das Amtsgericht Braunschweig am Montag mit.

Claudia Effenberg soll in einem Beleidigungsverfahren gegen ihren Mann die Unwahrheit gesagt haben. Der Fußballer wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 10 000 Euro verurteilt, weil er zu zwei Polizisten "Arschloch" gesagt hatte. Seine Frau hatte uneidlich bezeugt, ihr Ehemann habe den Beamten nur "einen schönen Abend noch" gewünscht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Sarah Lombardi hat turbulente Monate hinter sich. Jetzt will sie als Sängerin wieder voll durchstarten.
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen

Kommentare