+
Christian G. ist des Mordes schuldig gesprochen worden.

Deutscher in Los Angeles

"Falscher Rockefeller" wegen Mordes verurteilt

Los Angeles - Ein Geschworenengericht in Kalifornien hat den als „falschen Rockefeller“ bekanntgewordenen Deutschen Christian G. am Mittwoch wegen Mordes schuldig gesprochen.

G. soll als Chris Chichester 1985 John Sohus ermordet haben. Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft tötete er auch Sohus' Frau Linda, die seit dem Mord verschwunden ist. Die sterblichen Überreste von John Sohus wurden zehn Jahre nach dem Mord im Garten des Hauses seiner Mutter in San Marino bei Los Angeles gefunden.

Die Anklage hatte den Deutschen als einen Meisterlügner porträtiert, „der immer eine Lüge in der Hinterhand hatte, um Dinge zu erklären“, dennoch aber vor fast 30 Jahren Spuren hinterlassen habe, die ihn als Mörder überführten. G.'s Verteidiger Jeffrey Denner sagte dagegen, die Anklage habe keine Beweise vorgelegt, die seinen Mandanten überführten.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stefan Raab gibt jungen Gründern Erfolgstipps
Seit seinem Abschied vom Fernsehen hat sich der Entertainer in der Öffentlichkeit rar gemacht. Jetzt aber ist Stefan Raab in München mal wieder aufgetaucht - und die …
Stefan Raab gibt jungen Gründern Erfolgstipps
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare