+
Mutter und Bruder der Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson sind tot aufgefunden worden.

Familientragödie

Familientragödie bei US-Sängerin Jennifer Hudson

Los Angeles - Mutter und Bruder der amerikanischen Sängerin und Schauspielerin Jennifer Hudson (27) sind am Freitag tot in ihrem Haus entdeckt worden. Nach Polizeiangaben waren die Opfer in dem Haus der Mutter in Chicago erschossen worden.

Ein 27 Jahre alter Verdächtiger sei Stunden nach der Tat von der Polizei in Gewahrsam genommen worden, berichtete die Zeitung "Chicago Sun-Times". In der Nacht zum Samstag (Ortszeit) suchte die Polizei noch nach einem sieben Jahre alten Jungen, Hudsons Neffe, der als vermisst gemeldet worden war. Nach ersten Ermittlungen führte ein Familienstreit zu der Bluttat.

Die Opfer wurden als Hudsons 57 Jahre alte Mutter Darnell und ihr Bruder Jason (29) identifiziert. Dem Lokalsender "WSL" zufolge wurde die Oscar-Preisträgerin in Florida über den Tod der Verwandten informiert. Sie sei auf dem Weg in ihre Heimatstadt Chicago, hieß es.

Hudson hatte vor wenige Wochen ihr Debüt-Album "Jennifer Hudson" auf den Markt gebracht. Die Afroamerikanerin mit der eindrucksvollen Stimme war durch die Talent-TV-Show "American Idol" bekanntgeworden. 2006 holte sie sich mit ihrem Auftritt in dem Filmmusical "Dreamgirls" den Oscar für die beste Nebenrolle. Derzeit ist sie in dem Film "The Secret Life of Bees" in den US-Kinos zu sehen. Im September hatte sich Hudson mit David Otunga von der Reality Show "I Love New York 2" verlobt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Nach ihrer Doping-Sperre fällt nun erneut ein Schatten auf Maria Scharapowa. Der russische Tennis-Star soll in Indien mit einem nie fertig gestellten Bauprojekt Geld …
Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Für den Frontmann der Toten Hosen ist die Sache klar. Er ist gegen Neuwahlen - und liefert Argumente.
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Sie gilt als die größte Lotterie der Welt. Vergangenes Jahr wurden insgesamt 2,3 Milliarden Euro ausgeschüttet. "Doña Manolita" heißt die begehrteste Losbude des Landes. …
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“
In Hollywood gibt es mal wieder ein neues Sternchen auf dem Boden: Nick Nolte wurde im Alter von 76 Jahren auf dem „Walk of Fame“ geehrt. 
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“

Kommentare