+
Oguz Yilmaz, Philipp Laude, Matthias Roll - das Comedy-Trio "Y-Titty" hört auf.

YouTube-Stars

Fans geschockt: Y-Titty hört auf

  • schließen

Köln - Sie zählen rund drei Millionen Abonnenten und gehören damit zu Deutschlands beliebtesten YouTubern. Doch jetzt haben die drei Spaßvögel von "Y-Titty" ihre Fans geschockt.

Wie bild.de berichtet, haben die beliebten YouTuber am Freitag angekündigt, ihre gemeinsame Karriere zu beenden. Die Drei wollen demnach künftig getrennten Wege gehen.

Das Comedian-Trio mit Philipp Laude (24), Matthias Roll (23) und Roll Oguz Yilmaz (23) verabschiedete sich bei YouTube mit einem eigenen "Lebewohl"-Song von ihren Fans. In dem Song rechen die Y-Tittys gleichzeitig mit so manchen Entwicklungen ab, die ihnen anscheinend den Spaß verdorben haben.

In einem zweiten Video erklärten die drei Jungs ihre Entscheidung.

"Y-Titty" ist also Geschichte. Als einzelne Künstler dürften die Drei jedoch noch von sich hören lassen. Schon jetzt waren sie bei verschiedenen Projekten zu erleben,  zum Beispiel auf der Bühne oder im Kino.

js 

#endlich - der Lebewohl-Song von Y-Titty

Hier erklären die drei Jungs von Y-Titty ihre Entscheidung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Ehe-Aus bei "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers
Nach acht Jahren Ehe gehen die Sprecherin und ihr Mann getrennte Wege. Nähere Gründe der einvernehmlichen Trennung wurden nicht bekannt.
Ehe-Aus bei "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers

Kommentare