+
Hunderte Fans, die gefälschte Karten für Lady Gagas Konzert in Madrid gekauft hatten, waren verzweifelt als der Schwindel aufflog.

Fans von Lady Gaga um Tickets betrogen

Madrid - Hunderte Fans staunten nicht schlecht, als sie am Sonntagabend mit ihren Tickets nicht in das ausverkaufte Lady-Gaga-Konzert reinkamen. Der Grund: Betrüger waren am Werk.

Frust und Ärger für zahlreiche Lady Gaga-Fans in Spanien: Hunderte Menschen sind auf Betrüger hereingefallen und haben im Internet gefälschte Karten für das Konzert gekauft, das die 24- jährige Popdiva aus den USA am Sonntagabend in Madrid gab. Der Schwindel flog erst auf, als das Sicherheitspersonal die betroffenen Fans am Eingang abwies.

Nackte Haut und Pop: Die heißesten Fotos

Nackte Haut bei Popstars

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten die Betrüger acht echte Tickets hundertfach kopiert und dann im Internet angeboten. Die Qualität der Fälschungen sei sehr gut gewesen, deshalb sei den Käufern wohl nichts aufgefallen. Manche hatten bis zu 200 Euro für die Karten bezahlt, offiziell kosteten sie zwischen 57 und 97 Euro.

Völlig schräg: Lady Gaga in Wachs

Völlig schräg: Lady Gaga in Wachs

Viele Fans brachen in Tränen aus, andere versuchten, sich mit Gewalt Zugang zu verschaffen. Schließlich musste die Polizei eingreifen. Schätzungen zufolge fielen etwa 500 Menschen auf den Schwindel herein. Die Betrüger konnten bislang nicht ermittelt werden. Lady Gaga trat in Madrids Sportpalast vor rund 18.000 Fans auf. Das Konzert war seit Monaten ausverkauft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto (35) nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Im Filmgeschäft müsse sich etwas ändern, findet die Schauspielerin. Sie beklagt, dass es - wie in vielenen anderen Branchen auch - immer noch überwiegend Männer sind, …
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held
Der damals 18-jährige Matthias Rust wurde nach seiner Landung mit einer Cessna in Moskau festgenommen und zu vier Jahren Arbeitslager verurteilt. Allerdings wurde er …
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held

Kommentare