+
Prinz Charles schüttelt Hände. Foto: Saeed Khan

Fans singen "Happy Birthday" für Charles - zu früh

Sydney (dpa) - Mit einem verfrühten Geburtstagsständchen haben Anhänger der britischen Königsfamilie in Australien Prinz Charles gratuliert.

Der Thronfolger war am Donnerstag mit seiner Frau Camilla zu Besuch in Sydney, wie der Sender ABC berichtete. Zwar wird Charles erst am Samstag 67. Doch dann wird er bereits in Perth sein, wo er den Anlass mit einem Grillfest am Strand feiern will.

Viele Besucher hatten mehrere Stunden am Martin Place in der Fußgängerzone von Sydney auf die Royals gewartet. "Die sind besser als unsere Königsfamilie, die Kardashians", sagte Natalie Fisher, eine Touristin aus den USA.

Zuvor hatte das Paar eine Reiterparade bewundert, bei der Pferdenärrin Camilla die Tiere streichelte und mit den Reitern sprach.

Am Nachmittag sollte Charles Mitarbeiter der Rettungsdienste treffen und an einem Runden Tisch zur Nachhaltigkeit teilnehmen. Für Camilla stand ein Treffen mit der australischen Militärpolizei an, die in diesem Jahr ihr hundertjähriges Bestehen feiert.

Danach wird Charles im Admiralty House im Hafen von Sydney zum Abendessen einladen. Der Ort ist Sitz des Generalgouverneurs, der die englische Königin Elizabeth II. in Australien vertritt. Zu den Gästen des Abends gehören der weibliche Jockey und Melbourne-Cup-Gewinnerin Michelle Payne, die Aktivistin gegen häusliche Gewalt, Rosie Batty, sowie der ehemalige australische Premierminister John Howard.

ABC-Bericht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare